Der Beginn

Der Beginn

Der Beginn

Der Beginn

UNSERE SURFCAFÉ STORY

Wie alles anfing
1992 bis 2002

Der Norderneyer Januskopf zählt zu den besten Surfspots an der Nordseeküste. Bei passendem Wind und Wetter tummeln sich zig Surfer auf den Wellen. Hier hat vor mehr als 25 Jahren unsere Geschichte angefangen – in einem anderen Gebäude und mit viel Improvisation und Leidenschaft, aber schon damals mit demselben grandiosen Blick auf den Strand und das Meer.
Unser ursprüngliches Surfcafe war kaum größer als eine Doppelgarage. Drinnen gab es gerade mal drei, vier Tische und draußen auf der Terrasse konnten rund 50 Leute sitzen (wenn man eng zusammenrückte). Wir Mitarbeiter waren alle miteinander befreundet. Der Spaß stand im Vordergrund. Zu Anfang waren wir zu fünft und viel mehr wurden es in den ersten Jahren nie – eine kleine Surfcafé Familie. Feste Dienstpläne kannten wir nicht – und abends haben wir so lange offen gelassen, bis die letzten Gäste gegangen waren. Heute wichtige Themen wie Personalunterkünfte oder Software für das Kassensystem spielten noch keine
Rolle – stattdessen gab es liebevoll zubereiteten Kaffee aus der Siebträgermaschine und sogar unsere Einwürfel haben wir selbst gemacht. Von Oktober bis April war das Surfcafé geschlossen – auch wegen der Temperaturen, denn eine Heizung gab es damals nicht. Doch die übrigen Monate haben wir immer Vollgas gegeben – es war eine wilde, wunderbare Zeit.

Abriss

Abriss

Abriss

Container

Abriss

Abriss und Übergang
2002 bis 2003

Seit der Jahrtausendwende hat Norderney eine beispiellose Qualitätsoffensive erlebt. Auch an den Stränden wurde viel investiert – unter anderem in einen Surfcafé Neubau. Der Abriss des alten Gebäudes war für uns ein sehr emotionaler Moment. Bevor der Bagger kam, hatten wir unsere alte “Garage” noch mit Graffiti geschmückt und die Abrissparty war der Wahnsinn.
Getränke wurden zahlreich von Getränke Peters  und der Veltins gesponsert. Vielen Dank dafür!
Der für den Übergang aufgestellte Container war sehr beliebt. Er diente gleichzeitig als Infoquelle über den Baufortschritt und als Treffpunkt für alle Surfcafé-Fans. Die Bauphase dauerte rund acht Monate. Der damalige Stadtbaumeister Karl Extra und Bürgermeister Ludwig Salverius haben uns während dieser Zeit in allen Belangen mit einbezogen. Wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit und behalten die beiden in bester Erinnerung.

 

Wiederaufbau

Wiederaufbau

Wiederaufbau

Wiederaufbau

Wiederaufbau

Wiederaufbau

Surfcafe 2019

Surfcafe 2019

Surfcafe 2019

Surfcafe 2019

Surfcafe 2019

Das “neue” Surfcafé

2003 bis heute

Mehr als 17 Jahre sind inzwischen seit der Eröffnung des “neuen” Surfcafés vergangen. Anders als früher haben wir heute ein modernes Kassensystem, eine vollautomatische Kaffeemaschine und Personalwohnungen. Sogar eine Eiswürfelmaschine gibt es jetzt. Unser Mitarbeiterstamm ist auf rund 30 Personen angewachsen – und das Surfcafé bleibt ganzjährig geöffnet. In unserem neuen Beachhouse Store gleich nebenan gibt es viele schöne Dinge rund um das Thema Surfen, Strand und Meer – nicht zuletzt unsere Surfcafé Kollektion mit tollen Shirts und Hoodies. Alles ist ein bisschen größer und professioneller geworden – aber das Flair und der Geist der Anfangsjahre sind noch immer deutlich zu spüren.